Aufregung gehört dazu…

Nachdem mein Interesse für eine duale Ausbildung geweckt war, bewarb ich mich bei lokalen Unternehmen. Total happy über die folgende Einladung zum Vorstellungsgespräch bei DURABLE, fuhr ich extrem aufgeregt und überpünktlich zum Vorstellungsgespräch. Während ich noch fünf Minuten im Auto wartete, stieg die Aufregung! Wird es schwer? Was mache ich, wenn ich ein Black Out habe? Werde ich alles beantworten können?
Schließlich war es soweit, und ich betrat das Gebäude. Ich wurde in einen Besprechungsraum gebeten und nach kurzer Zeit kam der Ausbildungsleiter. Nach einem 1 1/2-stündigen Einstellungstest begann schließlich das Vorstellungsgespräch. Mit der Zeit wurde ich lockerer…aber dann wieder vollkommen nervös, als mir gesagt wurde, dass man sich melden werde. Habe ich es geschafft? Werde ich genommen? Was mache ich, wenn es nicht klappt? Entscheide ich mich für ein klassisches Studium? Studiere ich etwas ganz anderes?

Schlussendlich kam nach einer Woche die Zusage, was mich lachend an die Aufregung zurückdenken ließ.

Matthias W., Azubi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>