AZUBIS BERICHTEN – Mediengestalter

Aus Schülersicht ist die Ausbildungszeit ein großer Schritt und vor allem eine riesen Umstellung, deshalb empfehlen sich Praktika vor Ausbildungsbeginn.
Ich muss zugeben, dass ich trotz kurzem Praktikum nicht wirklich genaue Vorstellungen hatte, wie mein Arbeitsalltag so aussehen wird.

Die Ausbildung ist eine aufregende Zeit, in der ich zum Beispiel viel über die Programme mit den jeweiligen Funktionen und Anwendungsgebieten gelernt habe. Fotoretuschen, Anzeigen, Flyer und Messeprojekte, die gesamte Bandbreite an Werbemaßnahmen in 2,5 Jahren. Auch kurze Praktika in einer Druckerei und bei einem Fotografen gehörten zu den Ausbildungsinhalten. Besonders interessant war der Auslandsaufenthalt in der britischen Niederlassungen von DURABLE. Neben den fachlichen Aspekten werden in dieser Zeit auch die eigene Allgemeinbildung, Persönlichkeit und Menschenkenntnis aufgefächert und ausgebaut, man reift und wird selbstständiger.

Ein Praktikum gibt dir vielleicht kein genaues Bild über das zukünftige Tätigkeitsfeld, aber allein für den Einblick in innerbetriebliche Abläufe und das allgemeine Arbeitsleben lohnt es sich, möglichst viel Zeit in Praktika zu investieren. Um den Berufsalltag besser kennenzulernen und sich fachlich auszuprobieren ist eine Ausbildung genau die richtige Wahl, es lohnt sich auf jeden Fall!

Greta F., Auszubildende

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>