Ein Insider berichtet über das Vorstellungsgespräch, Teil 2

Worauf sollte man beim Vorstellungsgespräch im Hinblick auf die Kleidung allgemein achten?

Insgesamt sollte der Bewerber schlichte, dezente Kleidung wählen, um nicht von der eigenen Person abzulenken. Aber wenn man gar nicht weiß, was genau man anziehen kann und darf, so kann man sich immer an dem gewünschten Beruf orientieren. Wenn man eine kaufmännische Ausbildung machen möchte, sollte man in die elegantere Richtung gehen. Wenn man aber einen technischen Ausbildungsgang befürwortet, so muss man  nicht in einem Anzug erscheinen. Doch freizeitliche Kleidung, wie zum  Beispiel grelle Farben und zerrissene Jeans, muss man unbedingt vermeiden. Mit einer ordentlichen, schlichten Jeans und einem Hemd sind die Männer immer gut dabei. Die Mädchen hingegen, können gerne Bluse und eine Chino oder ebenso eine schlichte Jeans wählen.

Welche Fragen überzeugen den Arbeitgeber am Ende des Gespräches?
Überzeugen kannst du mit offenen und ehrlichen Fragen. Es ist kein Problem sich über die Arbeitszeit, der Berufsschule oder der Vergütung zu informieren. Doch denk daran, dass du sollst dein Vorstellungsgespräch nicht als Berufsinformation benutzen!

Worauf sollten sich unerfahrene Bewerber einstellen?
Unerfahren gibt es nicht… es gibt nur nicht gut informiert. Denn wenn du dich mit der Thematik des Vorstellungsgespräches auseinandersetzt, kommst du aus dem „Unerfahrenen“ heraus. Informieren kannst du dich bei Bekannten oder Freunden die sich damit auskennen oder du kannst im Internet nachschauen was zum Beispiel für Fragen kommen können und welche Fragen nicht erlaubt sind. Du solltest unbedingt auf Natürlichkeit setzen und das „Schlimmste“ was dir passieren kann ist deine eigene Unwissenheit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>