Eine Frage des Geldes?

Eine Frage, die jeden Auszubildenden interessiert: Wie viel verdiene ich eigentlich? Da das Thema Gehalt immer eher ein „Tabu“-Thema ist, wollen wir euch hier einen Überblick geben, wie viel man in verschiedenen Ausbildungsberufen verdient und welche regionalen Unterschiede es gibt. Zwar ist nach dem Berufsbildungsgesetz jedem Auszubildenden eine „angemessene“ Vergütung zu gewähren, doch wie viel ist „angemessen“?

Wichtig zu wissen: Der finanzielle Aspekt ist für das Unternehmen ebenso bedeutend wie für den Auszubildenden. Für Betriebe sind Ausbildungsvergütungen schließlich der größte Kostenfaktor der Berufsausbildung. Die Auszubildenden sollen für die im Betrieb geleistete Arbeit entlohnt werden, außerdem sollten sie mit der Vergütung ihre Lebenshaltungskosten decken können.

Die gute Nachricht für alle Azubis: Um der zunehmenden Berufserfahrung des Auszubildenden gerecht zu werden, muss die Vergütung jährlich steigen!

Bei der Festlegung der angemessenen Vergütung ist der Spielraum relativ groß: In tarifgebundenen Betrieben erhält man mindestens die tarifliche Ausbildungsvergütung, in vielen Unternehmen aber auch einiges mehr. Dagegen gilt in nicht tarifgebundenen Betrieben auch eine bis zu 20 % niedrigere Vergütung noch angemessen. Doch die meisten Unternehmen orientieren sich trotzdem nach den Tarifen, in 2007 waren es 80 % der Ausbildungsbetriebe.

 

Und wie viel verdient man nun in den einzelnen Berufen genau?

Nächstes Mal berichten wir über die konkrete Höhe der Vergütungen sowie die Unterschiede je nach Wirtschaftszweig und Region und die Entwicklung der letzten Jahre!

 

Quelle:  http://datenreport.bibb.de/media2012/BIBB_Datenreport_2012.pdf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>