Kaffeefleck!

Bewerbungsschreiben und Einstellungstest liegen hinter mir und jetzt bin ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Morgen ist es soweit – schnell noch alles vorbereiten.
Doch dann passiert es – ausgerechnet heute.

„Auf dem Weg zum Bewerbungsgespräch hatte ich im Auto einen Kaffee getrunken und das Unglück passierte. Ich war bereits vorher aufgeregt, mit dem Fleck auf dem Hemd war es kaum noch auszuhalten. Ich war kurz davor, den Termin abzusagen. Da ich jedoch fast am Ziel war und eine 500 Kilometer lange Anfahrt hatte, bin ich trotzdem reingegangen. Bei der Begrüßung wurde ich prompt auf den Fleck angesprochen und ich schilderte kurz mit ein bisschen Witz, wie es passiert war. Der Personalchef schmunzelte, schob seine Krawatte zur Seite, unter der ein Kaffeefleck zum Vorschein kam, und sagte: „Tja, wie Sie sehen, passiert so was auch den Besten.“ Jedem kann ein solches Malheur passieren. Am besten man nimmt es mit etwas Selbstironie und Humor, dann ist es gar nicht so tragisch. Allerdings habe ich jetzt im Büro immer ein frisches Hemd als Backup.“
(Timo Landwermann – karriere.de)

Fazit: Die Vorbereitung zum Vorstellungsgespräch kann noch so gut sein, aber wenn trotzdem ein kleines Malheur passiert, dann lasst euch nicht aus der Ruhe bringen. Sowas kann dem Besten Geschäftsmann passieren!

Wie soll ich reagieren und was kann eigentlich noch alles passieren? In der nächsten Zeit möchte ich euch Geschichten aus verschiedenen Vorstellungsgesprächen vorstellen.

Mareen T.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>