Stresstests entspannt angehen

Einstellungstests sind eine aufregende Sache! Wenn du dich aber gewissenhaft vorbereitest, hast du nichts zu befürchten. Am Besten beginnst du mit dem Lernen schon gleich, nachdem deine Bewerbung verschickt wurde, denn wenn du eine Einladung bekommst, sind oft nur noch wenige Tage Zeit bis zum Test. Die meisten Fragen und Aufgaben der Einstellungstests sind sehr ähnlich, du kannst dich also gut vorbereiten.

Beginnen solltest du mit der Allgemeinbildung und dem aktuellen Geschehen. Lies über einen längeren Zeitraum die Tageszeitung und verfolge die Nachrichten, um auf dem Laufenden zu bleiben. Was die Schulfächer angeht, bereite dich auf Mathe, Deutsch, Englisch, Physik, Geschichte, Erdkunde, Politik und Wirtschaft vor. Die meisten Aufgaben haben das Niveau der letzten beiden Schulklassen, also kein Grund zur Panik! Auch logisches Denken kann abgefragt werden, eine Vorbereitung zum Beispiel mit Zahlenreihen lohnt sich. Hierfür empfehlen wir dir ein Buch zum Thema Eignungs- und Einstellungstests sicher bestehen, das du dir in der örtlichen Buchhandlung besorgen kannst. Zudem können Fragen zum angestrebten Beruf gestellt werden, deshalb solltest du dich schon etwas auskennen, damit du bei Fragen nach Fachbegriffen nicht passen musst. Noch ein Tipp von uns: Mach dir einen Lernplan, denn die größten Schwachstellen brauchen am meisten Vorbereitung. Fang also mit dem Fach an, in dem du dich am unsichersten fühlst.

Eine weitere Möglichkeit, um Bewerber zu testen ist das Assessment Center, kurz AC genannt. An diesem Auswahlverfahren nehmen durchschnittlich 8 bis 12 Bewerber teil. Hierbei werden in Einzel- und Gruppenaufgaben die Kandidaten in alltägliche Arbeitssituationen gebracht, um Fachwissen und Stressresistenz unter die Lupe zu nehmen. Auch Diskussionen in großer Runde sind häufig Teil des AC.

Dabei stellt sich heraus, wer ein guter Teamplayer und wer Einzelkämpfer ist, wer Verantwortung übernimmt oder eine ausgleichende Rolle in der Gruppe einnimmt. Wichtig ist: Keine dieser Eigenschaften gilt als richtig oder falsch. Du solltest dich aber auch auf das AC intensiv vorbereiten: Informiere dich gründlich über das Unternehmen, das heißt über seine Geschichte, über wichtige Personen und Produkte. Auch über strategische Ziele, Marktposition, Kundenstruktur, Mitbewerber und Firmenphilosophie solltest du Bescheid wissen. Vor allem ist es wichtig, dass du du selbst bleibst, denn am Ende entscheidet sowieso das gewisse Quäntchen Glück!

Nächstes Mal bereiten wir dich auf den ersten Arbeitstag vor, damit der Start in den Job auch gelingt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>