Wenn nicht jetzt, wann dann? – „Woche der Ausbildung“

Unter diesem Motto findet aktuell vom 07.-11. April 2014 die „Woche der Ausbildung“ statt – eine bundesweite Aktion mit dem Ziel, Arbeitgebern und jungen Menschen die Bedeutung beruflicher Ausbildung entsprechend Ihrer Bedürfnisse vor Augen zu führen. Doch was bedeutet das genau?

Nun, zum einen benötigen Arbeitgeber Auszubildende, um ihren Fachkräftebedarf zu decken, vor allem vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung. Aus diesem Grund sollen Arbeitgeber vor allem auch für alternative Rekrutierungsstrategien sensibilisiert werden und auf bisher unzureichend genutzte Potentiale aufmerksam gemacht werden – z. B. die Ausbildung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und Alleinerziehenden.

Gleichzeitig sollen möglichst alle junge Erwachsene mit Ausbildungswunsch erreicht werden, denn als ausgebildete Fachkraft steigen am Arbeitsmarkt die Chancen, einen Arbeitsplatz zu finden und besser entlohnt zu werden. Die „Woche der Ausbildung“ bietet hierbei Gelegenheit, sich über Ausbildungsangebote informieren, die weit über die traditionellen Berufsbilder hinausgehen – und so einen Arbeitsplatz zu finden, bei dem man Stärken und Fähigkeiten zeigen kann, die sich nicht unbedingt in Zeugnisnoten wiederspiegeln.

Unterstützt wird die Aktion von Regionaldirektionen, der Agentur für Arbeit und Jobcentern, außerdem auch von Unternehmen und Schulen. So gehen z.B. Vermittlungs- und Beratungsfachkräfte direkt zu den Unternehmen, um möglichst viele Arbeitgeber und Ausbildungsplatzsuchende zusammenzubringen.

Du bist noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Dann nutze die Gelegenheit und informier dich über Aktionen der „Woche der Ausbildung“ in deiner Nähe und finde die Ausbildung, die zu dir passt!

Quellen:

http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Veroeffentlichungen/Weisungen/Arbeitgeber/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI613592

http://www.wdr2.de/aktionen/lehrstellenaktion/wochederausbildung100.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>